Kostenrückerstattung durch die Krankenversicherung

Kostenrückerstattung durch die gesetzlichen Krankenversicherungen

Verschiedene Krankenkassen übernehmen derzeit einen Anteil der Behandlungskosten. Eine Übersicht welche Kasse wieviel leistet finden Sie hier.
Wie Sie sehen ist derzeit ein großes Interesse an der Osteopathie seitens der Krankenkassen entstanden. Fragen Sie daher bitte bei Ihrer Krankenkasse nach, sollte sie nicht bereits genannt worden sein.

Kostenrückerstattung durch die privaten Krankenversicherungen

Die Abrechnung erfolgt gemäß Analogziffern nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Die meisten Versicherungsgesellschaften haben die Osteopathie in ihrem Leistungskatalog und erstatten den vollen Rechnungsbetrag. Bitte erkundigen Sie sich, ob Ihre Versicherung osteopathische Behandlungen trägt.


Kostenrückerstattung durch private Zusatzversicherungen

Hier ist das Feld sehr unübersichtlich. Einige Versicherungen tragen die Kosten für Osteopathie, aber teils nur bei Physiotherapeuten oder Heilpraktikern, oder sie verlangen diverse Zusatzbezeichnungen sollte die Behandlung durch einen Arzt erfolgen. Am besten vorher nach den Konditionen erkundigen und im Zweifel mit uns in Kontakt treten.







 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung Ok