Die Anat-Baniel-Methode, kurz ABM oder Neuromovement genannt, ist ein Therapiekonzept, dass es dem Gehirn ermöglicht besser zu arbeiten. Dabei kann ein gesundes Gehirn dazu gebracht werden effizienter zu funktionieren, oder einem kranken oder geschädigtem Nervensystem geholfen sich zu regenerieren oder überhaupt erst zu seinem vollen Potential zu entwickeln.


Der Ansatz basiert auf den Arbeiten von Moshe Feldenkrais, der schon in den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts ein Bewegungstherapiekonzept entwickelt hat. Damals konnte noch nicht erklärt werden, warum er diese teils erstaunlichen Heilungserfolge erzielen konnte. Heute wissen wir deutlich mehr über die Funktion unseres Gehirns, auch wenn wir immer wieder feststellen müssen, dass unser Wissen immer noch sehr Anfang steht. Erst in den letzten 20 Jahren haben wir angefangen zu begreifen, dass das Nervensystem nicht statisch ist, sondern sich ständig verändert und damit auch regenerieren kann. Wir nennen das „Neuroplastizität“. Diesen Effekt kann man sich zur Hilfe nehmen um tatsächlich bei einer Schädigung des Nervensystems auch nach Jahren noch Verbesserungen zu erzielen.


Hierfür ist es nötig die Sprache des Gehirns zu verstehen und in dieser zu sprechen. Unsere Gehirn lernt durch sehr einfache, auf das Überleben ausgerichtete Prinzipien, und versucht dabei sich ständig weiter zu entwickeln. Anat Baniel ist eine aus Israel stammende Psychologin, die in den letzten 30 Jahren Gesetzmäßigkeiten erkannt hat, nach denen das Gehirn lernt und daraus ihre „Lernmethode“ entwickelt.


Hierbei wird der Körper durch sanfte Berührungen bewegt um das Nervensystem durch die Sinneswahrnehmung diese Bewegungen zu spüren und daraus neue Information zur weiteren Entwicklung zu kreieren. Das Gehirn muss um eine neue Information zu lernen, immer den Unterschied zu schon vorhandenen erkennen können. Daher werden viele Variationen der Bewegungen geführt. Das Gehirn bekommt dadurch immer mehr Informationen um kann damit immer komplexere Bewegungen durchführen. So lernt ein Baby z.B. sich allein auf den Bauch zu drehen, zu krabbeln und dann auch zu laufen.


Kindern mit neurologischen Erkrankungen fehlt häufig die Möglichkeit selbstständig durch ihre Bewegungen diese Fülle an Informationen zu generieren – und daher fehlt ihnen die Möglichkeit der normalen Entwicklung. ABM kann ihnen helfen diese Entwicklung dennoch zu machen und beruft sich dabei auf die aktuellen Erkenntnisse der Hirnforschung.


ABM ist nicht mit den in Deutschland und Europa verwendeten physiotherapeutischen Ansätzen zu vergleichen, die alle auf sehr veralteten Vorstellungen der Funktion des Nervensystems basieren. Leider hat die Physiotherapie hier in den letzten Jahrzehnten viel Entwicklung verpasst. Als Arzt lernt man im Studium überhaupt nichts darüber, was ein Physiotherapeut oder Ergotherapeut letztendlich in der Therapie mit dem Patienten macht. So habe ich erst als Vater einer Tochter mit neurologischer Grunderkrankung erfahren, was Stand der Therapie in Deutschland ist. Da ich mich damit nicht zufrieden geben wollte, habe ich nach Alternativen gesucht, nach besseren Ansätzen und bin so vor 4 Jahren auf ABM gestoßen. Nach über 2 Jahren Ausbildung kann ich jetzt auch anderen Kindern diese Therapie ermöglichen.



Ein weltweites Verzeichnis zertifizierter ABM NeuroMovement Lehrer finden sie auf www.neuroconnect.world

For a worldwide listing of certified NeuroMovement® professionals serving Children with Needs, please visit www.NeuroConnect.world

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung